cAlor GmbH ihr Partner für die Aluminium-Wärmebehandlung:

Verfahrensentwicklung und Durchführung von Wärmebehandlungen für Aluminium

  • Alle gängigen Wärmebehandlungen möglich: z.B.: T5,T6,T7 bis max. 580°C
  • Temperaturtoleranzen nach DIN 17052
  • Abschreckung sowohl in Wasser als auch an Luft mittels Hochleistungsventilatoren
  • Abschreckzeit kann für jedes Produkt individuell angepasst werden, dabei sind auch sehr kurze Abschreckzeiten von wenigen Sekunden möglich.
  • Hohe Reproduzierbarkeit durch vollautomatisierten Abschreckvorgang
  • Alle Bauteile aus Guss- und Knetwerkstoffen mit Abmessungen 10 mm bis 2800 mm
  • Alle Bauteile bis zu einem Maximalgewicht von 1,5 to
  • Auch kleine Losegrößen < 10 möglich
  • Automatisierte Prozessdatendokumentation für Chargenrückverfolgung aller relevanten Prozessparameter
  • Wir führen die Wärmebehandlung für ihre Muster und Serienbauteile durch.
  • insbesondere können wir die Wärmebehandlung mit der mechanischen Bearbeitung aus einer Hand anbieten.
  • Gerne kommen wir zu Ihnen für ein technisches Beratungsgespräch um Sie von unserer Kompetenz zu überzeugen. Wir verfügen über große Erfahrungen im Bereich Wärmebehandlung von Al-Teilen für die Automobilindustrie.
  • Gerne führen wir für Sie Verfahrensentwicklung zur Wärmebehandlung ihrer Bauteile zur Ermittlung der optimalen Parameter hinsichtlich mechanischer Eigenschaften, Maßhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit durch. Wir konstruieren und bauen eigene Gestelle und können Schleppversuche durchführen.
AGBs:
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
hier als (PDF)

Impressum

Kontaktadresse:

Dr. rer. nat. Michael Schilling-Praetzel

cAlor GmbH
Josef-Neumeier-Str. 10b
85664 Hohenlinden

Tel:   +49 (0)8124 44 3434
Fax:   +49 (0)8124 44 3435
Email: schillíng@calor-gmbh.com
Web:  www.calor-gmbh.com

Aluminium Wärmebehandlung
Universal-Wärmebehandlungsanlage

 

Durch enge Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen können alle relevanten Bauteileuntersuchungen inklusive Metallographie und Mikrostrukturuntersuchungen durchgeführt werden. So ist zum Beispiel die cAlor Partner im Leichtbau-Cluster.

www.ifq.uni-magdeburg.de

www.leichtbau-cluster.de

 



-> Anfahrtsskizze hier als PDF